Wie Du mit einem Investment-Kredit einfach mehr Vermögen machst

…oder auch Sparen-statt-tilgen

Ein Investmentkredit unterscheidet sich von einem Tilgungskredit (oder Annuitätendarlehen) wie folgt: Du zahlst dein Darlehen nicht Monat für Monat zurück, sondern steckst den für die Tilgung vorgesehenen Betrag in ein Anlage- oder Sparprodukt. Am Ende der Laufzeit des Kreditvertrages tilgst du die ganze Summe zurück und nimmst dafür das erwirtschafte Geld aus dem Anlageprodukt. Damit bist du nicht nur deine „Schulden“ los und verfügst über eine abbezahlte Immobilie. Du hast darüber hinaus auch noch einen zusätzlichen dicken Gewinn: nämlich 20 – 80 % mehr Vermögen als bei einem Annuitätendarlehen.

Immobiliendarlehen getilgt und noch einen Extra-Gewinn gemacht? Wie kann das gehen?

Auch diese Frage ist schnell beantwortet. Während du beim Tilgungskredit mit deiner monatlichen Rate den Kredit abbezahlst, lässt du die gleiche Summe für dich in einem Investmentkredit arbeiten. Die Tilgungsrate reduziert deine Schulden bei der Bank, die gleiche Geldsumme die du beim Investmentkredit investierst „arbeitet“ für dich.

Wieso kann da am Ende mehr Vermögen dabei herauskommen? Weil das Geld, das für dich arbeitet, während der gesamten Laufzeit eine Rendite erwirtschaftet. Das zeigt die Performance etlicher Anlagen der vergangenen Jahre.

  • Der MSCI World, der die Kursentwicklung von rund 1.600 Aktien aus 23 Industrieländern abbildet, hat in den letzten 50 Jahren 4,9 % Kursrendite pro Jahr erzielt, inklusive Dividenden sogar 8 %. (https://www.dividendenadel.de/msci-world-renditedreieck/)
  • Beim Dax, dem Index, der die 40 größten deutschen Unternehmen repräsentiert, betrug die jährliche Durchschnittsrendite der letzten 50 Jahre inklusive Dividenden ebenfalls 8 %. Quelle

Die Zeit arbeitet für dich. Lange Laufzeit, hohe Rendite

Im Zeitraum von 10 Jahren ist der Vorteil des Investmentkredits gegenüber dem klassischen Annuitätendarlehen noch recht gering. Im Zeitraum von 20 Jahren oder bei längeren Finanzierungen verstärkt sich dieser Effekt. Das zeigen Beispielrechnungen. Schon bei einer durchschnittlichen Rendite deines Investments von nur 3 % jährlich machst du ein kleines Plus. Doch die Renditen gängiger Finanzprodukte waren in den letzten Jahren deutlich höher. Bei einer Rendite von 7 % wird es richtig krass. Dann kannst du zum Ende der Laufzeit dein Vermögen sogar verdoppeln. Bei gleicher monatlicher Belastung!

Ich habe dir das ganze Modell mal mit unterschiedlichen Rendite-Annahmen durchgerechnet.

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Wertentwicklungen in der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf Wertentwicklung in der Zukunft zu.
** Rechnungen sind beispielhaft ebenso wie Annahmen zu Steuereffekten. Keine Steuerberatung.

© 2022 SparenStattTilgen | Impressum & Datenschutz

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner